Menue

Konische Gleitschalung

Ursprünglich wurde die Gleitschalungstechnik für unveränderliche Querschnitte mit exakt vertikaler Orientierung konzipiert. Dann wurde dieses Verfahren für veränderliche Grundrissformen weiterentwickelt. Die speziell für den Industrieschornstein- und Brückenbau Anfang der 1970er Jahre geschaffene konische Gleitschalung bietet die Möglichkeit, sich verjüngende bzw. aufweitende Grundrisse in stufenloser Änderung monolithisch herzustellen.

Beim Gleiten veränderlicher Querschnitte kommen horizontal verschiebbare Schalhautkonstruktionen zum Einsatz, die auf hydraulisch verstellbaren Einzügen montiert sind. Der oben liegende Trägerstern bildet mit seinem Zentralstück das Turmzentrum ab und verbindet gewissermaßen alle Jochrahmen zu einem einheitlichen, geschlossenen Gerüst. Gleichzeitig dient er als obere Arbeitsbühne.

Turm- und Kaminbauten

Zur Ausführung von Bauwerken mit kontinuierlich veränderlichen Abmessungen und Wandstärken wurde die sog. konische Gleitschalung entwickelt.

Hier werden die vert... Video abspielen

Abhängig vom Bauwerksdurchmesser und der Größe der vorgesehenen Nutzlasten kommen hohe gitterförmige Fachwerksträger, geschweißte Wabenträger oder auch nur einfache Walzträgerlagen zum Einsatz. Trotz der Verwendung exakter Geometrielisten, die die auszuführende Konizität theoretisch beschreiben, bedarf es bei der Ausführung eines konischen Turmes einer großen Portion Gefühl und Erfahrung des verantwortlichen Gleitschalungsspezialisten vor Ort. Es ist auch hier der Mensch und nicht die Maschine das Maß aller Dinge.

Es gibt viele Einflussfaktoren, die die endgültige geometrische Genauigkeit des zu schalenden Bauwerkes beeinflussen. Bis heute ist es nicht möglich, sie alle exakt vorauszuberechnen. Unter den verschiedensten Einsatzbedingungen rund um den Globus verhält sich der komplexe Baustoff Beton zu unterschiedlich. Möglicherweise ist das der Grund, warum die Gleitbau Salzburg die konische Gleitschalungstechnik weltweit als einzige Firma anbietet.

Geometrie mit geneignter Achse

Eine notwendige Weiterentwicklung für das anspruchsvolle Einsatzgebiet von z.B. Offshore Bohrinseln ist die Gleitschalung für konische Bauwerke mit geneigter Bauwerksachse. Dadurch ist die Ausführung von... Video abspielen

In den letzten Jahren war die Weiterentwicklung der Gleitschalungstechnologie durch komplexe geometrische Aufgabenstellungen gekennzeichnet. Dadurch hat sich das Anwendungsspektrum signifikant erweitert. Die Entwicklung von  Rezepturen für Hochleistungsbetone für die spezifischen Bedürfnisse dieses Schalungsverfahrens haben ein übriges getan.

Die Ausführung mittels Gleitschalung erfolgt immer monolithisch, also ohne kalte Fugen. Die stufenlose Verstellung der Gleitschalung erlaubt sogar den fließenden Übergang von anfänglich kreisrunden Querschnitten an der Bauwerksbasis zum Quadrat an der Bauwerksendhöhe.

Als absolute Innovation und Quantensprung in der modernen Gleitschalungstechnik gilt die Ausführung von turmartigen Bauwerken mit räumlich gegen die Vertikale geneigter Achse.

Referenzen

Alle Referenzen