Menue

Speziallösungen

Bestehendes hinterfragen, Unmögliches ermöglichen.

Aufgrund verschiedener Faktoren wie architektonisch-geometrischer oder statisch konstruktiver Anforderungen sah sich Gleitbau-Salzburg immer wieder mit Extremsituationen konfrontiert. Im einfachen Silobereich genauso wie im komplexen Offshore-Bereich, und das in den verschiedenen Klimazonen unseres Planeten.

Herausforderungen wie diesen begegnen die Gleitbau-Ingenieure mit ihrem Know-how: Sie hinterfragen den jeweils verfügbaren Stand der Schalungstechnik und arbeiten darauf aufbauend maßgeschneiderte Lösungen für unsere Kunden aus. Genau diese Ausführungspraxis lässt dann immer wieder gänzlich Neues entstehen ohne dabei jemals den so wichtigen Bezug zum baupraktischen Alltag zu verlieren.

Mehrere tausend weltweit abgeschlossene Projekte sind das sichtbare Ergebnis unserer Ideen und Visionen.

Beispiele von Speziallösungen

  • Das Gleiten von LNG-Tanks unter Anwendung von bündig eingebauten vertikalen Stahlelementen (patentiertes System der Gleitbau Ges.m. b.H.)
  • Gleiten von Böschungen im Wasserbau
  • Gleiten von parabolischen Kühltürmen
  • Komplettlösungen für Silos (Gleitschalung, Fülltrichter, Kegelinnenschale)
  • Verzugsschalungen für Querschnittsänderungen im Schachtbau
  • Schalungen für Serienfertigung

Durch individuelle Erweiterungen der Schalungs- und Hubtechniken sind wirtschaftliche Lösungen in jedem Fall möglich.

LNG Tanks

Bei der Erstellung von LNG Tanks kommen mehrere Vorteile der Gleitschalung wie kürzeste Bauzeit, Ausführung eines monolithischen, fugenlosen Betonkörpers und Baufortschritt auch bei Wind zum Tragen. Da LNG Tanks in Küstengebieten... Video abspielen

LNG steht für „Liquified Natural Gas“ – verflüssigtes Erdgas. Um die Lagerung und vor allem den transkontinentalen Transport von Erdgas mit Tankschiffen rentabel zu machen, wird das Erdgas verflüssigt und so das Volumen auf 1/600 reduziert. Die Verflüssigung gelingt durch Abkühlung des Gases auf unter -160°C.

An den Be- und Entladestationen der LNG-Tanker (sog. LNG-Terminals) werden riesige Tanks errichtet, um das flüssige Erdgas zur Be- und Entladung vorzuhalten. Solche Tanks haben üblicher Weise etwa 150.000m3 Volumen pro Tank, wobei mehrere Tanks pro Terminal – je nach Kapazität der Einrichtung – üblich sind.

Die Herstellung einer monolithischen, fugenlosen Betonstruktur, die kurze Ausführungszeit bei höchster Qualität und das sichere Arbeiten bei hohen Windgeschwindigkeiten in Küstenregionen machen die Gleitschalung zur bevorzugten Schalungstechnik für LNG Tanks.

Referenzen

Alle Referenzen